Mehr Zuschauer im Amateursport

MEIN VEREIN - MEINE STADT - MEINE LIEBE - FÜR IMMER

Mehr Zuschauer im Amateursport

Neuigkeiten 0

Amateurfußballer und andere Sportvereine dürfen mit einer Lockerung der Corona-Regeln rechnen. Bei Sportveranstaltungen in Nordrhein-Westfalen sollen von der kommenden Woche an mehr als 300 Zuschauer erlaubt werden. Das teilte die Staatskanzlei nach einem Sport-Gipfel von Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) am Freitag mit zahlreichen Funktionären verschiedener Sportarten mit. Dabei ging es auch um den Spitzensport jenseits der Fußball-Bundesliga. «Bevor wir über Zuschauer bei der Fußball-Bundesliga entscheiden, brauchen wir ein klares Signal für den Breitensport», hatte Laschet im Vorfeld gesagt.
„Im Fußballstadion können es auch ein paar tausend Zuschauer sein. Das werden wir über das Wochenende in die Coronaschutzverordnung für jede Sportart umsetzen“, betonte Laschet im Anschluss an den Gipfel. Über die genaue Anzahl an Zuschauer werden die örtliche Gesundheitsämter unter Vorlage von Hygienekonzepten entscheiden. Volle Stadien werde es allerdings nicht geben.
Die Kernbotschaft sei allerdings klar: „Ab nächster Woche dürfen mehr als 300 Zuschauer all die Sportarten, die wir in NRW haben, persönlich erleben.“

Wieviel Zuschauer dann zum übernächsten Heimspiel am 27. September gegen SuS Neuenkirchen ins Stimberg-Stadion dürfen, klärt sich in den nächsten Tagen.