Schwarz-Roten gewinnen Torfestival gegen Nottuln

MEIN VEREIN - MEINE STADT - MEINE LIEBE - FÜR IMMER

Schwarz-Roten gewinnen Torfestival gegen Nottuln

Neuigkeiten 0

Die Spvgg. gewann am Sonntag ihr erstes Westfalenligaheimspiel gegen Grün-Weiß Nottuln mit 4:3 (3:1).

Bereits nach wenigen Zeigerumdrehungen sorgte Skandar Soltane mit seinem Treffer vor 135 Zuschauern für die Führung der Schwarz-Roten (1.). Die passende Antwort hatte Felix Hesker parat, als er in der zweiten Minute zum Ausgleich traf. Das 2:1 der Spvgg. Erkenschwick stellte Finn Wortmann sicher (24.). Das letzte Tor der turbulenten Startphase markierte Jyhad Seklawi in der 29. Minute. Der vierte Streich der Schwarz-Roten war Lucas Keysberg mit einem Freistoß vorbehalten (51.). Mit dem Treffer zum 2:4 in der 65. Minute machte Hesker zwar seinen Doppelpack perfekt – der Rückstand zu Heimteam war jedoch weiterhin groß. Pascal Gerdes versenkte den Ball in der 79. Minute im Netz der Elf von Coach David Sawatzki. Zu einem Punktgewinn reichte es jedoch nicht mehr.

Mit diesem Sieg zog die Spvgg. an den Gästen vorbei auf Platz sechs in der Westfalenliga 1. Nächster Prüfstein für die Schwicker ist der Tabellenzweiter Delbrücker SC am kommenden Sonntag (15 Uhr Stadion Laumeskamp Delbrück).

 STATISTIK ZUM SPIEL:

Westfalenliga 6. Spieltag, Sonntag, 11. Oktober 2020, 15 Uhr (Jule-Ludorf-Sportanlage)

Spvgg. Erkenschwick – GW Nottuln 4:3 (3:1)

  • Spvgg.: Stauder – Keysberg, Tottmann, Heine, Warnat (81. Pilica) – Gökdemir, Klakus, Schuwirth (81. Umar) – Soltane (90. Rottmann), Wortmann, Seklawi (76. Stöhr) – Trainer: David Sawatzki
  • Nottuln: Kemmann – F. Schöne, Kreuz, Wenning, Böckmann (54. Donner) – Feldkamp, Klaus – Daglar, Hesker, Messing – Leifken (64. Gerdes) – Trainer: Jens Niehues
  • Tore: 1:0 Jyhad Seklawi (18. Sekunde), 1:1 Felix Hesker (75. Sekunde), 2:1 Finn Wortmann (24.), 3:1 Jyhad Seklawi (29.), 4:1 Lukas Keysberg (51.), 4:2 Felix Hesker (66.), 4:3 Pascal Gerdes (79.)
  • Schiedsrichter: Martin Gratzla (Gütersloh)
  • Zuschauer: 135