Keine Feld-Stadtmeisterschaften in Oer-Erkenschwick- SSV sagt Titelkämpfe ab

MEIN VEREIN - MEINE STADT - MEINE LIEBE - FÜR IMMER

Keine Feld-Stadtmeisterschaften in Oer-Erkenschwick- SSV sagt Titelkämpfe ab

Neuigkeiten 0

Voraussichtlich bis zum 31. August darf es keine Testspiele oder Turniere im Fußball geben. Betroffen sind daher auch die Feldstadtmeisterschaften.

  • Stadtsportverband sagt die Feldstadtmeisterschaften für Senioren, Alte Herren und Jugend ab.
  • Spvgg. Erkenschwick soll die Meisterschaften im nächsten Jahr ausrichten.
  • In Waltrop und Datteln ist die Entscheidung noch nicht gefallen.

 

Trotz der schrittweise Lockerungen der Kontaktbeschränkungen, wird es Spiele auf dem großen Feld vorerst aber nicht geben. „Bis zum 31. August wird der Kreis vermutlich auch nichts genehmigen“, sagt Dominik Lasarz von der DJK SF Datteln. Betroffen sind so auch die alljährlichen Feldstadtmeisterschaften für Senioren, Alte Herren und Junioren. „Ich tippe mal, dass die Saison Anfang Oktober beginnt. Man hätte also im September gut vier Wochen Zeit, Stadtmeisterschaften durchzuführen“, sagt Lasarz, der im Kreisvorstand auch als Vorsitzender des Kreisjugendausschusses tätig ist. In diesem Monat wollen sich die Verantwortlichen der Dattelner Vereine beraten, ob man überhaupt Stadtmeisterschaften auf dem Feld durchführen kann. „Ich persönlich rechne aber nicht damit“, sagt Lasarz.

Spvgg. behält Ausrichterrecht für 2021

In Oer-Erkenschwick ist die Entscheidung dagegen am Dienstagmittag gefallen. Peter Duscha, Vorsitzender des Stadtsportverbandes, der Veranstalter auch der Stadtmeisterschaften ist, hat Ausrichter Spvgg. Erkenschwick per Mail informiert, dass es in diesem Jahr keine Feldstadtmeisterschaften geben wird. „Die Spvgg. behält aber weiter ihr Ausrichterrecht und darf dann im nächsten Jahr die Stadtmeisterschaft durchführen“, sagt Duscha. „Es ist schon klar, dass nicht alle diese Entscheidung gutfinden. Wir brauchen aber Planungssicherheit. Und die gibt es nicht. Noch steht ja auch nicht fest, wann wieder Wettbewerb und Ligaspiele stattfinden können“, gibt der SSV-Mann zu bedenken.

Teutonia würde gerne spielen

Ein großes Fragezeichen steht auch in Waltrop hinter den Stadtmeisterschaften. Während Teutonia SuS die Titelkämpfe gerne spielen würde, haben Eintracht Waltrop und der VfB solche Überlegungen noch nicht in ihre Planspiele aufgenommen. „Stadtmeisterschaften machen nur Sinn vor Publikum. Momentan glaube ich aber nicht, dass das möglich sein wird. Dann ist es besser sie ausfallen zu lassen“, sagt Eintrachts Vorsitzender Guido Siekirka. Auch beim FC Spvgg. Oberwiese werden momentan noch keine Gedanken an eine mögliche Stadtmeisterschaft in der Vorbereitung auf die kommende Saison verschwendet.

Auch in Marl und Herten wird über die Stadtmeisterschaft diskutiert.

Die Landesregierung hatte die Corona-Beschränkungen zum 30. Mai gelockert.

 

Quelle: 24vest.de / Fotocredit: Von Sannowitz